• DSC 0147
  • DSC 0146
  • DSC 0258
  • DSC 0150

Die Schützenbruderschaft St. Fabian-Sebastian Pömbsen von 1676 e.V. heißt Sie herzlich willkommen.

Liebe Schützenbrüder,

Die Corona Pandemie hat uns alle fest im Griff und schränkt uns weiterhin ein. Angesichts der drastischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und der sehr dynamischen Entwicklung der letzten Tage und Wochen hat sich der Vorstand der Schützenbruderschaft sehr intensiv mit den anstehenden Veranstaltungen beschäftigt. Sehr gern hätten wir mit dem Schützenfest und andern Veranstaltungen für etwas Abwechslung in dieser sorgenvollen und sehr belastenden Zeit gesorgt. Uns allen ist aber klar, dass das gesundheitliche Wohl jedes Einzelnen und die Verzögerung der Infektionslage oberste Priorität hat. Das gesellschaftliche Leben, insbesondere in Bezug auf gesellige Veranstaltungen, muss in dieser Situation in den Hintergrund treten. Die Schützenbruderschaft St. Fabian-Sebastian Pömbsen steht in ihrer Verantwortung für die Gemeinschaft bedingungslos und geschlossen dafür ein.
In der anhaltenden Pandemiesituation erwarten wir auch für 2021 keine geeigneten Bedingungen für eine Durchführung unseres Schützenfestes. Aus dem Grund müssen  wir zum wiederholten Male auch in diesem Jahr sowohl das Vogelschießen an Christi-Himmelfahrt als auch unser Schützenfest am Pfingstwochenende leider absagen.
Derzeit ist davon auszugehen, dass es weit in das Jahr hinein Beeinträchtigungen des sozialen Miteinanders geben wird. Die Gesundheit und das Wohlergehen der Vereinsmitglieder, ihrer Familien und aller Menschen stehen für uns an vorderster Stelle. Diese Werte wiegen mehr als Tradition und Festlichkeit.
Falls die Pandemiesituation es zulässt, werden wir die Mitgliederversammlung Ende Oktober und einen kleinen Schützentag im November veranstalten. Dieses kann und wird nur funktionieren wenn die Impfungen bis zu dem Zeitpunkt weit vorangeschritten sind. Das amtierende Königspaar und der Hofstaat bleiben satzungsgemäß bis zu dem nächsten Königsschießen im Amt. Über die kirchlichen Veranstaltungen und Gottesdienste wie Prozessionen und Pfingstmessen wird rechtzeitig informiert.

Wir danken allen, die uns die Treue halten.

Alles Gute, und bleibt gesund!

Für den gesetzlichen Vorstand

Jörg Bendfeld

 

 

 


Als ältester Verein des Ortes, kann unsere Bruderschaft mit ein wenig Stolz auf eine so lange und erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. Eine wahrlich lange Zeit, die sicherlich mit vielen Höhen und Tiefen durchlebt wurde.

Heute, haben sich die Aufgaben, auch der unserer Schützen, geändert. Mit den Werten "Glaube, Sitte, Heimat" hat man sich jedoch zeitlos gültige und somit auch immer zeitgemäße Ziele gesetzt. Diese gilt es, in der dörflichen Gemeinschaft zu pflegen und sich für ihren Weiterbestand einzusetzen.
Der feste Bestandteil des Schützenwesens im Dorfleben und das vorhandene Bewusstsein der Bevölkerung, vom Kind - bis hin zum ältesten Einwohner, scheint die beste Gewähr dafür zu sein.
Wir wollen gerne das Erbe unserer Väter fortführen, und für den Leitspruch des Deutschen Schützenwesens “Glaube, Sitte, Heimat“ eintreten. Über 340 Jahre sind rückblickend eine sehr lange, sicherlich auch sehr abwechselungsreiche und schwierige Zeit gewesen. Daher gilt unseren Vorfahren schon an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

 

Kontaktinformation

Oberst Jörg Bendfeld

siehe Info!