2021

 

Liebe Freunde, liebe Schützen,

das Jahr 2020 ist abgeschlossen. Es war ein Jahr voller Ungewissheiten, Einschränkungen und Herausforderungen.

Hinter uns liegen die Weihnachtstage, und auch diese standen dieses Jahr unter den besonderen Zeichen. Umso mehr möchte ich mich im Rückblick bei allen bedanken, die in unserer Bruderschaft mit viel Einsatz und Flexibilität das Beste aus den widrigen Umständen gemacht haben. Durch den Bruch unserer bisherigen Normalität haben wir aber auch dazu gelernt.

Dieses ungewöhnliche Jahr war auch für den Vorstand eine Herausforderung. Alle Planungen wurden über den Haufen geworfen, Wogen der Aufregung mussten geglättet werden. Neue Planungen wurden durch die andauernde Situation ebenfalls nichtig. Sogar unsere Präsenz zu den Schützenmessen musste auf den Vorstand bzw. König, Hofstaat und Vorstand begrenzt werden. Die Kranzniederlegungen wurden aus Coronaschutzgründen nur im kleinsten Kreis durchgeführt. Die Nikolausfeier wurde nach vielen Planungen und Umplanungen dann abgesagt. Statt dessen hat der Nikolaus die Kinder des Dorfes besucht und ihnen ihre lang ersehnten Tüten gebracht.

Noch befinden wir uns aber mitten in einer Pandemie. Trotz aller Hoffnungen, die wir in die Impfstoffe haben können, werden wir wohl noch einige Monate mit der Situation und ihren Einschränkungen konfrontiert sein. Ich hoffe aber, dass wir im Laufe des kommenden Jahres nach und nach wieder in die Normalität zurückkehren können, persönliche Treffen wieder möglich sein werden und wir uns wieder alle gesund versammeln dürfen. Bis dahin müssen wir alle aber noch mit den aktuellen Einschränkungen leben und arbeiten.

Bleibt gesund!

Für den Vorstand

Jörg Bendfeld

 

Noch befinden wir uns aber mitten in einer Pandemie. Trotz aller Hoffnungen, die wir in die Impfstoffe haben können, werden wir wohl noch einige Monate mit der Situation und ihren Einschränkungen konfrontiert sein. Ich hoffe aber, dass wir im Laufe des kommenden Jahres nach und nach wieder in die Normalität zurückkehren können, persönliche Treffen wieder möglich sein werden und wir uns wieder alle gesund versammeln dürfen. Bis dahin müssen wir alle aber noch mit den aktuellen Einschränkungen leben und arbeiten.

 

Die Schützenmesse zu Fabian/Sebastian fällt aufgrund der hohen Coronazahlen leider aus!

 

Die Schützenbruderschaft sammelt in diesem Jahr aufgrund der hohen Coronazahlen die alten Weihnachtsbäume nicht ein.

 

Wir befürchten, dass wir das Osterfeuer in diesem Jahr ebenfalls nicht durchführen können. Diese Befürchtungen bzw. Bedenken werden vom Ordnungsamt geteilt.